PROJEKTE

SPRACHE:    DE   EN

Mit meiner langjährigen Berufserfahrung in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen in den Bereichen Marketing und Corporate Communications biete ich für jedes Unternehmen einen nachweisbaren Mehrwert. Mein Know-how basiert nicht alleine auf gelerntem Wissen, sondern ist das Ergebnis einer Vielzahl erfolgreich umgesetzter Projekte in einem nationalen und internationalen Kontext. 

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiele. Bei Bedarf kann ich Ihnen weitere Details zu einzelnen Projekten zur Verfügung stellen.

AUFBAU UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

SITUATION

In dem Unternehmen waren einzelne Bausteine der Unternehmenskommunikation, z.B. produktorientierte Fachpresse, Mitarbeiterzeitschrift, Intranet und Verbandsarbeit, vorhanden und „historisch gewachsen“ dem Marketing zugeordnet. Wesentliche Bausteine einer ganzheitlichen Unternehmenskommunikation waren noch nicht implementiert. Projekte wurden im Modus “Tagesgeschäft“, d.h. eher taktisch-operativ, weniger strategisch realisiert.

ZIELE

  • Aufbau einer Corporate Communications für die externe und interne Kommunikation
  • Ausbau der Kommunikationskanäle (Print, Digital und Live) zu einer ganzheitlichen Kommunikation
  • Stärkung der redaktionellen Planung und des Storytellings

ERGEBNISSE

  • "Best-in-Class“ Corporate Communications, Aufbau Team und Weiterentwicklung der Mitarbeiter
  • Einführung und Etablierung von Employee Communications und Leadership Communications
  • Professionalisierung der Media Relations für Wirtschaftspresse, Fachpresse und regionale Presse

AUSBAU ONLINE-SHOP-GESCHÄFT IN DEUTSCHLAND

SITUATION

Das Unternehmen ist geprägt durch einen starken Direktvertrieb über alle Kundensegmente und diverse Branchen hinweg. Daneben wird ein signifikanter Umsatz mit Distributoren und dem Großhandel in Deutschland realisiert. Der Umsatz über den eigenen Online-Shop war lange Zeit eher „nice-to-have“, jedoch nicht im strategischen Fokus. Im Zuge der generellen Digitalisierung von Geschäftsprozessen stieg der Kundenbedarf nach digitalen Lösungen stetig - von der Information bis hin zur Transaktion.

ZIELE

  • Umsatzsteigerung Online-Shop auf x% am adressierbaren Gesamtumsatz in Deutschland
  • Messbare Effizienzsteigerung Vertriebsinnendienst, Auftragsabwicklung und in den nachfolgenden Prozess-Schritten
  • Schaffung von nachhaltigem Wettbewerbsvorsprung durch digitale Lösungen 

ERGEBNISSE

  • Umsatzsteigerung im Online-Shop Deutschland auf die definierte Zielmarke
  • Effizienzsteigerung im Vertriebsinnendienst und in der Auftragsabwicklung
  • Steigerung Up-Selling und Cross-Selling und damit z.B. höherer durchschnittlicher Bestellwert pro Auftrag

NEUAUSRICHTUNG MARKETINGFUNKTIONEN

SITUATION

Die Marketingfunktionen in Deutschland waren in der Matrixorganisation des Unternehmens über Geschäftsbereiche, Regionen und in der Zentrale verteilt. Es gab keine klaren Aufgabenbeschreibungen für Rollen/Funktionen, Teams und Abteilungen. Der Einsatz der Ressourcen war folglich suboptimal und die Zusammenarbeit nicht effizient organisiert.

ZIELE

  • Definition Kernfunktionen im Marketing über Organisationsgrenzen hinweg
  • Erstellung von Aufgabenbeschreibungen für Mitarbeiter, Teams und Abteilungen
  • Optimierung Ressourcen-Einsatz und Senkung der Gesamtkosten für das Unternehmen

ERGEBNISSE

  • Neuausrichtung der Marketingfunktionen und Änderung der Positionierung der Marketingfunktionen (hin zum Business Partner statt "nur" Shared Services)
  • Reduzierung der Personalkosten durch Outsourcing der Marketing Services (ca. 100 Mitarbeiter)
  • Gründung eines Joint Ventures mit einer B2B-Agentur für Marketing Services

EINFÜHRUNG CUSTOMER-EXCELLENCE-PROGRAMM

SITUATION

Nach der Finanzkrise wurde das Unternehmen konsequent und erfolgreich auf Effizienz und Umsatzwachstum ausgerichtet. Dabei wurde in nahezu allen Funktionsbereichen der Kundenfokus etwas nach hinten gestellt. Die letzte Kundenbefragung in Deutschland fand in Eigenregie in statt. Internationale Informationen lagen nicht vor. Mit „Zahlen-Daten-Fakten“ untermauerte Erkenntnisse aus Kundensicht waren nur punktuell vorhanden und mussten bei Bedarf mit viel Aufwand generiert werden.

ZIELE

  • Generierung von aktuellem und belastbarem Kundenfeedback auf internationaler Ebene
  • Verbesserung der Performance in relevanten Funktionsbereichen auf kontinuierlicher Basis
  • Stärkung Kundenzufriedenheit, Loyalität und Weiterempfehlungsbereitschaft

ERGEBNISSE

  • Etablierung „Best-in-Class“ Customer-Excellence-Programm mit strategischen Kundenbefragungen in mehr als 15 Ländern und regelmäßigen Befragungen an den Touchpoints in den relevanten Funktionsbereichen (u.a. Vertrieb, Marketing, Auftragsabwicklung, Produktion, Logistik, Service)
  • Fokussierung der gesamten Organisation auf den Kunden als Priorität Nummer 1
  • Steigerung Net Promotor Score (NPS)


MARKETING MIT WIRKUNG. 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie!